DER RICHTIGE WASSERFILTER IM VAN

Tropfen_grau.png

Das Thema Wasser wird früher oder später beim Camperausbau für Jeden präsent. Während zu Hause Wasserversorgung für Küche, Dusche & Co. völlig selbstverständlich ist und wir meist ohne Bedenken das Wasser direkt aus der Leitung trinken können, ist es unterwegs oftmals etwas anders. Hier kommt eben nicht immer das selbe Wasser aus dem Wasserhahn. Aus diesem Grund haben wir unser Trinkwasser immer separat gekauft und das Wasser aus der Leitung lediglich zum Kochen oder Zähne putzen verwendet. Nachdem unser Van jetzt allerdings unser zu Hause ist, wollen wir auch hier ganz ohne Angst, dass wir uns Keime einfangen könnten, unser Wasser aus der Leitung trinken. Deshalb entschieden wir uns, nachträglich einen Wasserfilter einzubauen. Wir haben uns zuvor ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, viel recherchiert und in diesem Beitrag alle Infos zu unserer Lösung hierzu zusammengefasst.

 

UNSERE LÖSUNG - RIVA WASSERFILTER

riva Wasserfilter fürs Wohnmobil

Unsere Wahl fiel auf die Filter von der Riva Systemtechnik GmbH*. Ausschlaggebend hierfür war, dass die Materialien nachhaltig und aus organischen Stoffen sind, alles made in Germany ist und wir darüber hinaus richtig gut beraten wurden. Es gibt bei Riva übrigens auch Trinkwasser- und Duschfilter für zu Hause.

DIE FILTER IM ÜBERBLICK

 

- Hochwertige, thermoresistene Design-Alu-Gehäuse

- Bioganische, plastikfreie Filterkartuschengehäuse

- Zertifizierte Materialien

- Made in Germany

- Einfache Installation

- Kompakte Gehäusegröße

- Kaum Beeinträchtigung des Durchfluss durch die Filter (Mindestdruck von 1 bar, keine Verringerung des Leitungsdrucks bei Doppelfilter)

- Verwendung entweder mobil oder fest verbaut

- Auswahl von Blockaktivkohle- und Hohlfasermembranfilter* (können auch gekoppelt werden)

Wasserfilter im Wohnmobil
Image by Brian Garrity

RIVA WASSERFILTER X NACHHALTIGKEIT

Nachhaltiger Wasserfilter Camper

Nachhaltigkeit ist auch ein Thema, dass uns beim Vanlife eigentlich ständig begleitet. Deshalb freuen wir uns um so mehr, dass wir mit dem Riva Filter auch eine nachhaltige Variante gefunden haben. Die Filter werden zu 100 % in Deutschland hergestellt und vorzugsweise aus natur- und ressourcenschonenden Materialien produziert. Dabei wird bestmöglich auf erdölbasierte Kunststoffe verzichtet. Die rivaALVA-Kartuschengehäuse zum Beispiel bestehen aus flüssigem Holz, sind CO2-freundlich und biologisch abbaubar. Die Filtergehäuse sind aus lebensmittelechtem Aluminium.

Zudem können wir in Zukunft auf Plastikflaschen verzichten, da das Wasser in Trinkqualität direkt aus der Leitung kommt. Mit den Filtern reduzieren wir also Plastikmüll und tun gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt. 

WARUM HABEN WIR UNS FÜR DEN RIVAALVA LIFE UND DEN RIVA MULTI ENTSCHIEDEN? 

Wir haben uns nach langer Suche für den Schutz im Doppelback mit der Kombination* aus rivaALVA Life* (Blockaktivkohlefilter) und riva Multi* (Hohlfasermembranfilter) entschieden. Die Blockaktivkohle filtert unter Anderem Schwermetalle, Chlor, Bakterien, Mikroplastik, Asbest, Pestizide, Hormone, Medikamentenrückstände, krebserregende Kohlenstoffe. Der Hohlfasermembranfilter ist der beste Schutz gegen kleinste Legionellen, Bakterien und Keime. Somit sind wir bestens geschützt und können das Wasser auch bedenkenlos aus der Leitung trinken.

Riva Filter Multi
Riva Filter Alva

Foto/Quelle: riva-filter.de

FILTER FEST VERBAUEN ODER DOCH LIEBER MOBIL?

Nachdem wir genügend Platz unter der Spüle haben, entschieden wir uns, die Filter dort zu verbauen. So wird das Wasser direkt gefiltert bevor es aus dem Wasserhahn kommt. Eine weitere Möglichkeit wäre, das Wasser von „außen“ beim Befüllen des Wassertanks zu filtern. In diesem Fall wird der Filter einfach an den Wasserschlauch angeschlossen. Wichtig: Nicht in jedem Land ist der Wasserdruck mit dem in Deutschland zu vergleichen. Der Filter ist auf mindestens 1 Bar angewiesen und letztendlich muss man dies individuell nach Bedarf entscheiden.

Wasserfilter im Wohnmobil
Trinkwasserfilter im Camper verbauen

Foto/Quelle: riva-filter.de

VORTEILE MOBILER FILTER

VORTEILE FEST VERBAUTER FILTER

- Die verbaute Wasserpumpe spielt keine Rolle, da der Druck nicht von dieser aufgebaut werden muss

- Je nach Bedarf lassen sich bei der Befüllung verschiedene Filter anschließen

- Das Wasser im Wassertank ist immer sauber und entsprechend muss dieser seltener gereinigt werden

- Der Filter nimmt in der Küche keinen Platz weg und kann beliebig aufbewahrt werden

- Gute Möglichkeit, um die bestehende Wasserversorgung nachzurüsten

- Wasser wird direkt vor der Entnahme gefiltert (falls sich im Wassertank oder in den Leitungen Keime gebildet haben, werden diese herausgefiltert)

- Fest verbaut (kein umständliches Befüllen des Tanks)

- Es wird nur die Menge Wasser gefiltert, die benötigt wird

- Schnelleres Befüllen des Wassertanks (Durchfluss wird ohne Wasserfilter nicht reduziert)

- Oftmals verfügt die Wasserquelle nicht über genügend Druck oder keinen passenden Anschluss (Adapter werden benötigt)

Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick in das Thema Wasserfilter im Van geben und euch die Entscheidung evtl. etwas erleichtern. Die Filter von Riva können wir wirklich von Herzen empfehlen, da dort individuell auf jede Variante eingegangen und eine Lösung gefunden wird. Da wir unsere Wasservorräte oft an Trinkstellen oder Quellen auffüllen, ist die oben beschriebene Lösung für uns ideal. Ihr habt noch Fragen? Schreibt uns gerne über Instagram oder hier über das Kontaktformular!